Unser Haus

Eingang

Die Biberburg öffnete am 02.01.1996 ihre Türen für damals 17 Kinder. Ab dem 01.08.1997 zog die Besatzung in den Neubau auf dem Düngelshof 2 und ist seitdem eine viergruppige Einrichtung im Wohnbaugebiet Pipperfeld in Tönisvorst.
Am 24.September 2011 eröffnete die Biberburg ihren neuen Anbau.

Kindercouch In unseren Räumen spielt sich ein wesentlicher Teil des Lebens Ihres Kindes ab. Daher legen wir großen Wert darauf, dass die Räume für Ihr Kind nicht nur funktional sind, sondern sinnlich-konkrete Erfah­rungen ermöglichen und den unterschiedlichen Be­dürfnissen der Kinder gerecht werden. Wir schaffen Orte der Bewegung, der Ruhe und Geborgenheit, der Freiheit sowie Orte für Alleinsein und für ein soziales Miteinander.

Wir bieten Ihrem Kind eine Umgebung, in der es sich wohlfühlen kann. Unsere Raumgestaltung orientiert sich an den Interessen, Wünschen, und Bedürfnissen der Kinder. In jeder Gruppe gibt es verschiedene Spielbereiche, die so gestaltet sind, dass sie den Kindern eine Vielzahl von Erfahrungs- und Lernaktivitäten ermöglichen.

zweiteEbene Unsere großen Gruppenräume sind hell gestaltet und werden durch große Fensterfronten mit natürlichem Licht ausgeleuchtet, sodass eine lernfördernde und positive Athmosphäre gegeben ist.
Der jeweilige Gruppenraum unserer vier Gruppen verfügt über eine zweite Spielebene, die mit Fenstern ausgestattet ist. Es bietet sich für die Kinder eine weitere Ebene zum Austausch miteinander, zum Träumen, Spielen und Zurückziehen.
Die Kinder erhalten dabei die Möglichkeit den Raum aus einer anderen Perspektive zu erfahren und zu entdecken, was einen Entwicklungsbeitrag zur kindlichen Wahrnehmung leistet.

Nebenraum Jede Gruppe verfügt über einen Nebenraum, den Ihr Kind für sein individuelles freies Spiel jederzeit aufsuchen kann. Wir ermöglichen Ihrem Kind sich bei der Gestaltung der Umgebung zu beteiligen und schaffen die Voraussetzungen, dass es im Lebensraum „Biberburg" seine eigenen Spuren hinterlässt und ein zweites Zuhause findet.

Kinderwerkstatt
In der „Biberburg" gibt es auch eine kleine Kinderwerkstatt, in der die Kinder, mit fünf Jahren ihr „Holzwurm" – Diplom erwerben können. Mit diesem Diplom dürfen sie frei und eigenständig in der Werkstatt tätig sein.

Außengelände Das naturnahe Erleben stellt einen Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit dar. Gemeinsam mit der Holunderschule gestalteten Erzieherinnen, Eltern und Kinder unser naturnahes Außengelände, welches Freiräume für Beobachtungen und Entdeckungen bietet.
Wir verwendeten zur Gestaltung nur natürliche Materialien wie beispielsweise Weiden, Findlinge und Baumstämme. In unserem Außengelände treffen die vier Urelemente Wasser, Feuer, Luft und Erde aufeinander.

Märchenecke Ihr Kind kann in unserem Außengelände alle Elemente spüren und mit ihnen experimentieren.

Beim Buddeln von Löchern entstehen geheime Gänge und Schatzkammern, in denen kleine Tiere entdeckt werden können. Unsere Märchenecke bietet die Möglichkeit, das Element "Feuer", beim gemeinsamen Stockbrot-Backen, zu erleben.

Das Element `Luft´ ist häufig mit Bewegung verbunden – Ihr Kind kann sie spüren wenn es den Hügel hinunter läuft, kann den Wind hören, sich gegen ihn stemmen und kann Dinge fliegen lassen.

Außengelände `Wasser´ ist ein Element, welches alle Kinder gleichermaßen anzieht. Gerade bei uns am Wasserfall und rund um den Sonnenhügel kann Ihr Kind den Rhythmus der Jahreszeiten erleben. Fantasiereich vermischen die Kinder Erde und Wasser, entdecken kleine Wassertiere und hören Froschkonzerten zu.
Dabei können schon einmal ganze Pfützen in die Gummistiefel schwappen, oder es gibt nasse Ärmel beim Fischen und Experimentieren…

Jedoch ist Ihr Kind mit Buddelhose, Gummistiefeln und Wechselkleidung gut gerüstet und kann das Außengelände bei jedem Wetter nutzen.
Kinderbaustelle
In unserem Außengelände befindet sich außerdem die Kinderbaustelle. Auf ihr können Kinder ab vier Jahren lernen, in größeren Dimensionen zu bauen. Dafür stehen den Kindern Ytong-Steine zur Verfügung. Die kleinen Bauarbeiter werden bei uns „Steinläuse" genannt.

Kletterlandschaft



Beim Klettern erleben Kinder ganzheitliche Sinneserfahrungen. Unsere Kletterlandschaft spricht besonders die Basissinne – Gleichgewichtssinn, Körpersinn und Tastsinn – an.

Anbau
Am 24.09.2011 eröffneten wir Biberburger unseren Anbau.

Schlafraum
Ein neuer Schlaf- und Waschraum für unsere unter Dreijährigen und ein Therapieraum für unser Logopädie- und Ergotherapie-Angebot wurden unter neuesten architektonischen und ökologischen Standards von Architekt Michael Dieris geschaffen.